Sie sind hier: Start > Studiengänge

Studiengänge

Elektrotechnik – ein Studium mit Zukunftsaussichten

Der Studiengang Elektrotechnik befähigt Dich, elektrisch betriebene Geräte und Maschinen zu bedienen, zu warten und zu entwickeln. Mittels Know-how in Physik und Mathematik erstellst Du die Technik von morgen.

Was ist Elektrotechnik? – Ein Kurzprofil

Die Elektrotechnik beschäftigt sich mit Geräten und Verfahren, die mit Elektrizität funktionieren. Als Elektroingenieur weißt Du alles über die Eigenschaften des elektrischen Stroms und wie Du sie nutzen kannst. So entwickelst und produzierst Du Techniken, Maschinen und Bauelemente, die elektrisch betrieben werden. Heutzutage sind die Nachrichten- und Computertechnik sowie die technische Informatik wichtige Bestandteile dieser Wissenschaft.

Inhalte der Elektrotechnik

Das Studium der Elektrotechnik vermittelt Dir anfangs die theoretischen Grundlagen in den Bereichen Elektrizität, Elektronik und Technik. Im weiteren Verlauf Deines Studiums kannst Du Dich auf ein Thema spezialisieren. Die Auflistung zeigt Dir beispielhafte Inhalte des Studiums.

Grundlagen der Elektrotechnik

  • Mathematik, Physik und Informatik
  • Elektrische Energietechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Mikrosystemtechnik und Mikroelektronik
  • Mechatronik
  • Werkstoffe und Bauelemente der Elektrotechnik
  • Messtechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Antriebstechnik
  • Funktionsweise elektrotechnischer Geräte, Maschinen und Verfahren
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Energieerzeugung, -verteilung und -management

Fachgebiete der Elektrotechnik

  • Modellbildung und Simulation
  • Robotik
  • Netzberechnung
  • Halbleitertechnologien
  • Infrarot- und Lasertechnologie
  • Prozessor- und Rechnerarchitektur
  • Thermodynamik und Kraftwerkstechnik
  • Nanoelektrik
  • Hochfrequente und optische Systeme
  • Plasmatechnik
  • Computer- und Softwaretechnik
  • Regenerative Energien

Ähnliche Studiengänge

Folgende Studiengänge haben thematische Überschneidungen mit der Elektrotechnik:

  • Informatik
  • Wirtschaftsinformatik
  • Bauingenieurwesen
  • Maschinenbau
  • Energie-, Sicherheits- und Gebäudetechnik
  • Verfahrens-, Umwelt- und Feinwerktechnik

Wo kann ich Elektrotechnik studieren?

Elektrotechnik kannst Du an vielen Universitäten und Fachhochschulen studieren. Mit der Suche nach Elektrotechnik erhältst Du hier einen Überblick über alle deutschen Hochschulen, die Elektrotechnik als Studiengang anbieten.
Was Dich im Studium erwarten kann, erfährst Du von Studenten der FH Technikum Wien in diesem Video.

Voraussetzungen

Damit Du ein Studium aufnehmen kannst, benötigst Du vor allem eine Hochschulzugangsberechtigung. Als dieses gilt das Abitur, die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife. Auch wenn Du Meister in einem elektrotechnischen Handwerk oder anders beruflich qualifiziert bist, kann Dich eine Hochschule aufnehmen. Die genauen Bedingungen kannst Du bei den Hochschulen erfragen. Für ein Masterstudium ist darüber hinaus ein abgeschlossenes Bachelorstudium Voraussetzung.

Universität oder Fachhochschule?

Seit der Umstellung auf das Bachelor- / Mastersystem sind die jeweiligen Abschlüsse an beiden Hochschulformen formal gleichwertig. In der Regel sind Studiengänge an der FH jedoch praxisorientierter. Enge Zusammenarbeit mit Unternehmen der Wirtschaft ist hier gang und gäbe. Universitäten haben ihren Schwerpunkt auf Theorie und Forschung.

Was ist ein Duales Studium?

Ein Duales Studium ist die optimale Verbindung von Theorie und Praxis, Studium und Ausbildung. Du arbeitest in einem Betrieb und absolvierst zudem einen Bachelorstudiengang an einer Hochschule. Am Ende Deiner Ausbildungszeit darfst Du Dich so beispielsweise sowohl ausgebildeter Elektroniker als auch Bachelor of Engineering nennen. Diese Ausbildungsform ist für einige Berufsbilder empfehlenswert, kann jedoch auch zu einer Doppelbelastung werden. Duale Studiengänge findest Du hauptsächlich bei Fachhochschulen.

Kann ich Elektrotechnik berufsbegleitend studieren?

Ein berufsbegleitendes Studium in der Elektrotechnik ist möglich. Da sie eine angewandte Wissenschaft ist, sind Präsenz- und Praxisphasen jedoch auch im Fernstudium notwendig. Auch wenn Du vieles im Selbststudium daheim lernst, ist bei allen Anbietern die Teilnahme an Laborarbeit und praktischen Versuchen vorgesehen. Dementsprechend ist Erfahrung im ingenieurwissenschaftlichen Bereich eine Grundvoraussetzung, um bei einem der folgenden Anbieter ein berufsbegleitendes Studium aufnehmen zu können.

Für einige Fernstudiengänge ist es erforderlich, dass Du aktuell in einem einschlägigen Beruf tätig bist. Das Masterstudium setzt einen Bachelorabschluss innerhalb der Ingenieurwissenschaften voraus.

Kann ich eine Weiterbildung im Bereich Elektrotechnik belegen?

Ja. Bei den folgenden Instituten findest Du Weiterbildungen im elektrotechnischen Bereich. Du kannst Dich so zum Techniker, Elektrotechniker oder Industriemeister ausbilden lassen.

  • Institut für Lernsysteme (ILS)
  • Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)

Je nachdem, mit welcher Prüfung Du eine solche Weiterbildung abschließt, erhältst Du ein institutsinternes Zertifikat oder einen IHK-Abschluss. Legst Du eine staatliche Prüfung ab, erhältst Du den angesehenen Zusatz „staatlich geprüft“.

Welche Kompetenzen sollte ich mitbringen?

Folgende Fähigkeiten solltest Du für ein Studium der Elektrotechnik mitbringen:

  • Naturwissenschaftliches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an innovativer Technologie
  • Faszination für elektrische Geräte und Maschinen
  • Neugier

In welchen Branchen arbeite ich als Elektroingenieur?

Die wichtigsten Branchen für Elektroingenieure sind:

  • Elektro- und Elektronikindustrie
  • Mobilfunk- und Telekommunikationsbranche
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Auto-, Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Verkehrstechnik
  • Medizintechnik
  • Energiewirtschaft

Wie sind meine Berufsaussichten?

Mit einem Studium der Elektrotechnik hast Du sehr gute Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Es gibt mehr freie Stellen als arbeitssuchende Ingenieure. Zudem ist die Elektrotechnik eine Branche mit Zukunft, da die Elektrizität aus unserer Welt nicht mehr wegzudenken ist.
Der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) äußerte sich auf der CeBit 2011 wie folgt über Elektrotechniker:

Ingenieur der Elektro- und Informationstechnik zu sein ist etwas ziemlich Cooles. Sie haben die besten und sichersten Zukunftsaussichten, arbeiten in einem hochmodernen Umfeld und bringen auf der Basis hoher Eigenverantwortung ihren Kopf zum Sprühen. Sie erhalten eine hervorragende Ausbildung, werden von Beginn ihrer Berufstätigkeit an gut bezahlt und haben gute Aussichten auf weiter steigende Gehälter. Sie übernehmen faszinierende, wichtige Aufgaben in einem internationalen Umfeld.“ (Quelle: vde.com)

Welches Gehalt verdient ein Elektroingenieur?

Dein Gehalt ist von Deiner genauen Berufsausbildung und Deiner Position im Betrieb abhängig. Selbst bei ähnlicher Qualifikation können Löhne in der Elektrotechnik zwischen 1.800 € und 8.000 € liegen. In der Tabelle findest Du das durschnittliche Bruttomonatsgehalt für Elektroingenieure mit Bachelorabschluss.

  Mann Frau Durchschnitt insgesamt
Gehalt 3.200 € 2.900 € 3.050 €

4 gute Gründe für ein Studium der Elektrotechnik

Diese Argumente sprechen für ein Studium der elektrotechnischen Ingenieurswissenschaften:

  • Du wirst auf dem Arbeitsmarkt händeringend gesucht.
  • Da Elektrizität unseren Alltag immer stärker beeinflusst, hat die Branche eine große Zukunft.
  • Du kannst im elektrotechnischen Bereich schöpferisch tätig sein und neue Maschinen entwickeln.
  • Du hilfst dabei, Produktionsprozesse zu optimieren.